Beginn

Fiat Fullback - der Pickup für Arbeit und Freizeit

Der Fiat Fullback 4x4 Pickup ist ein robuster und zuverlässiger Begleiter, sowohl bei der Arbeit als auch in der Freizeit. Mit seinen unterschiedlichen Antriebsmodi (Heckantrieb, Allrad mit Sperre, Allrad mit Getriebuntersetzung), einer Anhängelast von bis zu 3.100 kg und einer Nutzlast von bis zu 1 Tonne, ist er jeder Anforderung gewachsen.

Design des Fiat Fullback

Die Fahrzeugfront des Fiat Fullback trägt die typischen Züge italienischen Designs und entspricht dem aktuellen Markengesicht von Fiat Professional. Seitliche Sicken verleihen der Silhouette eine stromlinienförmige Anmutung. Der Übergang zwischen Kabine und Ladefläche ist harmonisch.

Der Innenraum des Fiat Fullback erfüllt die Anforderungen an ein gewerblich genutztes Fahrzeug ebenso wie die stilistischen Ansprüche an ein modernes SUV. In Österreich stehen drei Ausstattungsvarianten zur Wahl: die Basisversion, die SX Version sowie das höhere Ausstattungsniveau LX. Der neue Fiat Professional Fullback ist der perfekte Kompromiss aus gewerblicher Robustheit und Komfort für längere Reisen und den Einsatz in der Freizeit.

Motoren des Fiat Fullback

Den Fiat Fullback gibt es in 2 Motorvarianten:

  • als 2,4 Liter Turbodiesel mit 113 kW (154 PS) und 380 Nm Drehmoment oder
  • als 2,4 Liter Turbodiesel mit 133 kW (181 PS) und 430 Nm Drehmoment

Der aus Aluminium gefertigte Motor ist sowohl mit 6-Gang Getriebe als auch mit 5-Gang Automatik lieferbar.

Allrad und Fahrwerk des Fiat Fullback

Als Pickup und Offroader benötigt der Fiat Fullback natürlich ein anderes Fahrwerk und einen anderen Antrieb als normale Straßenfahrzeuge.

Je nach Einsatzgebiet kann der Fiat Professional Fullback mit zwei unterschiedlichen Allradsystemen bestellt werden:

Fiat Fullback Basis

Der Fiat Fullback Basis verfügt über einen zuschaltbaren Allradantrieb mit 3 Antriebsmodi, die der Fahrer über einen elektronischen Drehschalter in der Mittelkonsole anwählen kann.

  • 2H Heckantrieb auf normalen Straßen. Er ist besonders geräuscharm und spart im Alltag Treibstoff.
  • 4H Allradantrieb mit fixer 50:50 Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse: Im rauen Gelände und bei rutschigem Untergrund kommen Sie damit am besten voran, da die Antriebskraft gleichmäßig auf alle Räder verteilt wird.
  • 4L Allradantrieb mit Getriebeuntersetzung für schwieriges Gelände: der richtige Modus für steile Anstiege oder beim Herausfahren aus Schlamm, Tiefschnee oder Sand. Die niedrige Übersetzung maximiert die Kraft im unteren Drehzahlbereich und die 50:50 Kraftverteilung tut das Übrige.

Fiat Fullback SX und LX

In den Ausstattungsversionen SX und LX kommt im Fiat Fullback ein Allradsystem zum Einsatz, das sich durch das Torsen Zentraldifferenzial unterscheidet und durch 3 elektronisch geregelte Kupplungen unterstützt wird, die in Abhängigkeit von den jeweiligen Fahrbahnbedingungen und der Geschwindigkeit für die richtige Übertragung des Drehmoments auf die jeweiligen Räder sorgen.

  • 2H Hinterradantrieb auf normalen Straßen. Er ist besonders geräuscharm und spart im Alltag Treibstoff.
  • 4H Allradantrieb mit und variabler Kraftverteilung (Mitteldifferenzial, vorne / hinten 33:67 bis 50:50). Sie verstärken damit die Traktion, was speziell bei widrigen Straßenverhältnissen oder beim Ziehen von Lasten Sinn macht.
  • 4HLc Allradantrieb mit normaler Übersetzung und gesperrtem Mitteldifferenzial, Kraftverteilung 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse: Im rauen Gelände und bei rutschigem Untergrund kommen Sie damit am besten voran, da die Antriebskraft gleichmäßig auf alle Räder verteilt wird.
  • 4HLLc Allradantrieb mit gesperrtem Mitteldifferenzial und Getriebeuntersetzung, Kraftverteilung 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse: der richtige Modus für steile Anstiege oder beim Herausfahren aus Schlamm, Tiefschnee oder Sand. Die niedrige Übersetzung maximiert die Kraft im unteren Drehzahlbereich.

Für extreme Einsatzzwecke ist der Fiat Fullback zusätzlich mit einem Sperrdifferenzial für die Hinterachse ausgerüstet.

Das Fahrwerk des Fiat Fullback

Fahrwerksseitig setzt der neue Fiat Professional Fullback an der Vorderachse auf eine Einzelradaufhängung mit Doppelquerlenkerachse. An der Hinterachse sorgt eine Starrachse mit Blattfedern für hohe Belastbarkeit und Robustheit. Der Leiterrahmen sorgt für vorbildliche Stabilität und hohe Zuladung.

Abmessung des Fiat Fullback

Neben der Einzelkabine mit zusätzlichem Stauraum hinter den Sitzen (Extended Cab) ist der Fiat Fullback auch als Doppelkabine mit zwei Sitzreihen (Double Cab) erhältlich. Alle Modellversionen sind bis zu 1.780 mm hoch und 1.815 mm breit bei einem Radstand von 3.000 mm.

Gesamtlänge sowie Länge der Ladefläche sind abhängig von der Kabine und der Ausstattungsvariante:

  • Mit Klubkabine ist der Fiat Fullback bis zu 5.275 mm lang, die Ladefläche misst 1.850 mm
  • Mit Doppelkabine betragen die Maße bis zu 5.285 mm und 1.520 mm Laderaumlänge.

Fiat Fullback - Ausstattung

Der Fiat Professional Fullback bringt eine umfangreiche Serienausstattung mit: sie umfasst je nach Version unter anderem bis zu sieben Airbags (Front, Seiten, Windows sowie Knie auf der Fahrerseite), Anhängerstabilitätsprogramm (Trailer Stability Assist) sowie Spurhalteassistent.

Im Innenraum gehören Sitze mit hochwertigen Stoffbezügen in Grau, ein Multifunktions-Display, Lederlenkrad, Lederschaltknauf, Tempomat, Audioanlage mit MP3-fähigem CD-Player, Klimaanlage bzw. Klimaautomatik und Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung zum Serienumfang.

Fiat Fullback LX - Ausstattung

In der LX Version bietet der Fiat Fullback zusätzlich Ledersitze mit Sitzheizung für die vorderen Sitze, eine Audioanlage mit 7,0-Zoll-Touchscreen und integriertem Navigationssystem, Rückfahrkamera, sowie Zweizonen-Klimaautomatik. Der Fiat Fullback LX ist mit einem Fünfgang-Automatikgetriebe ausgestattet, bei dem der Fahrer außerdem die Gänge mittels Schaltwippen am Lenkrad manuell wechseln kann.